Dr. Kim Manuel Künstner.

Senior Associate.

An der Hauptwache 7
60313 Frankfurt am Main

T: +49 69 900 26-871
F: +49 69 900 26-999
E: kim.kuenstner@schulte-lawyers.com

Download v-Card

 

Schwerpunkte.

  • Kartellbußgeldverfahren
  • Fusionskontrolle
  • Kartellrechtliche Kooperations-, Vertriebs- und Vertragsgestaltungen
  • Kartellschadensersatz
  • Compliance-Schulungen

Mandate.

  • Laufende Beratung (marktführender) Lebensmittelhersteller zu Compliance
  • Baustoffbranche (Industrie und Handel) laufend zu Preisempfehlungen, Rabatt- und Aktionsgestaltung, Category Management, etc.
  • Bußgeldverfahren vor EuG (Fensterbeschläge) und EuGH (Kerzenwachse)
  • Kartellschadensersatzverfahren (Glas, Zucker, Badezimmerausstattungen)

Sprachen.

Deutsch, Englisch, Spanisch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über.

Kim Manuel Künstner berät als Mitglied des Kartellrechtsressorts nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des deutschen und europäischen Kartellrechts sowie der Fusionskontrolle. Im Rahmen seiner Tätigkeiten vertritt Herr Künstner Unternehmen in kartellrechtlichen Bußgeldverfahren der Europäischen Kommission und des Bundeskartellamtes. Hierzu zählt auch die Vertretung betroffener Unternehmen vor dem Europäischen Gericht und dem Europäischen Gerichtshof, wie zuletzt in den Verfahren Fensterbeschläge und Kerzenwachse.

Im Bereich der Fusionskontrolle berät Herr Künstner zu nationalen, europäischen und weltweiten Zusammenschlussvorhaben vor dem Bundeskartellamt und der Europäischen Kommission, zuletzt etwa den Zusammenschluss zweier weltweit führenden Anlagenbauer in einem komplexen und multijurisdiktionalen Zusammenschlussverfahren, welches nach 12 Monaten im Hauptprüfverfahren durch das Bundeskartellamt freigegeben wurde.

Zudem bietet Kim Manuel Künstner auch Rechtsrat zu allen Fragen der kartellrechtskonformen Vertragsgestaltung. Dies umfasst sowohl die Eingehung bzw. Auflösung von Kooperationsformen konkurrierender Unternehmen (z.B. Gemeinschaftsunternehmen, Arbeits­gemeinschaften) als auch Vertriebs- und Handelsbeziehungen (Gestaltung von Sonderangeboten, Belieferungsansprüche, Rabattsysteme bei marktbeherrschenden Unternehmen).

Weiterhin vertritt Herr Künstner Unternehmen im Rahmen von kartellrechtlichen Schadensersatzansprüchen und hält bei Mandanten Vorträge und Schulungen zum Thema der kartellrechtlichen Compliance.

Vita.

Kim Manuel Künstner, Jahrgang 1981, studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Universitat de Barcelona. Nach dem ersten Staatsexamen verfasste Herr Künstner am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Müller-Graff (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) eine Dissertationsschrift im Bereich des deutschen und europäischen Kartellrechts, die mit der Note „summa cum laude“ bewertet wurde. Promotionsbegleitend arbeitete Kim Manuel Künstner als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Düsseldorfer Büro einer internationalen Großkanzlei sowie am Institut für das Recht der Europäischen Union an der Universität zu Köln. Im Rahmen seines Referendariats absolvierte er die Wahlstation im Kartellrechtsressort einer internationalen Großkanzlei in Köln. Herr Künstner ist seit März 2013 bei SCHULTE RIESENKAMPFF. tätig.

Veröffentlichungen.

Kommentierung der §§ 47a-I GWB u. §§ 72-96 GWB, Schulte/Just, Kartellrecht, 2. Auflage (2015).

"Die Anwendung des kartellrechtlichen Anzapfverbots im Lebensmitteleinzelhandel und darüber hinaus", Wirtschaft und Wettbewerb (WuW) 2015,  S. 1093-1104.

"Die AGB-konforme Gestaltung der Pauschalierung von Kartellschadensersatzansprüchen", Der Betrieb 2015, Heft 38, S. 2191 - 2195 (zusammen mit Herrn Dr. Michael Dallmann, LL.M.).

"Kartellrechtliche Überprüfung der Fortbildungssysteme von Berufskammern", Zeitschrift für Wettbewerbsrecht (ZWeR) 2014, S. 184 - 202.