Viewing entries in
Gesellschaftsrecht

Wirtschaftsrecht Newsflash April 2019

Wirtschaftsrecht Newsflash April 2019

Vertritt der Aufsichtsrat die AG nicht nur bei Rechtsgeschäften, die mit einem Vorstandsmitglied selbst geschlossen werden, sondern auch bei Rechtsgeschäften mit einer Gesellschaft, deren alleiniger Gesellschafter ein Vorstandsmitglied ist?

Wirtschaftsrecht Newsflash März 2019

Wirtschaftsrecht Newsflash März 2019

Haben Käufer eines vom VW-Abgasskandal betroffenen Neufahrzeugs Anspruch auf Ersatzlieferung eines Nachfolgemodells des Fahrzeugs?

Wirtschaftsrecht Newsflash Februar 2019

Wirtschaftsrecht Newsflash Februar 2019

Hat ein Kunde hinsichtlich des VW-Abgasskandals Anspruch auf Schadensersatz wegen sittenwidriger vorsätzlicher Schädigung? Erfahren Sie hier die Antwort!

Wirtschaftsrecht Newsflash Januar 2019

Wirtschaftsrecht Newsflash Januar 2019

Überprüfen Sie bei jeder Online-Überweisung ob Überweisungsbetrag und Ziel-IBAN korrekt sind? Wer ist verantwortlich, wenn die Daten falsch sind und dadurch Geld verloren geht? Jetzt herausfinden!

Wirtschaftsrecht Newsflash Dezember 2018

Wirtschaftsrecht Newsflash Dezember 2018

Wann die Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer AG gegen ein Aufsichtsratsmitglied beginnt, erfahren Sie in unserem neuen Newsflash!

Wirtschaftsrecht Newsflash Juli 2018

Wirtschaftsrecht Newsflash Juli 2018

Pünktlich zur Urlaubszeit gelten ab dem 01.07.2018 die neue Änderungen im Reisevertragsrecht. Was Sie jetzt wissen sollten, erfahren Sie in unseren Newsflash!

Wirtschaftsrecht Newsflash Juni 2018

Wirtschaftsrecht Newsflash Juni 2018

Sommerzeit = Urlaubszeit! Und in welchem Fall Sie vom Reisevertrag zurücktreten können, erfahren Sie in unserem neuen Newsflash.

UPDATE: BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER BEGRÜSST REGIERUNGSENTWURF ZUR ÄNDERUNG DER INSOLVENZORDNUNG.

UPDATE: BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER BEGRÜSST REGIERUNGSENTWURF ZUR ÄNDERUNG DER INSOLVENZORDNUNG.

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) befürwortet - ausweislich ihrer jüngsten Stellungnahme Nr. 38/2016 (November 2016) - den Änderungsentwurf der Bundesregierung zu § 104 InsO (BT-Drs. 18/9983) überwiegend. Allerdings mahnt sie zur Nachbesserung hin­sichtlich einer weiteren Begrenzung des Anwendungsbereichs von § 104 InsO-E und der Konkretisierung oder Streichung der unbestimmten Rechtsbegriffe in § 104 Abs. 4 InsO-E.

Zur Wirksamkeit formularmässiger Bearbeitungsentgeltklauseln in Darlehensverträgen

Zur Wirksamkeit formularmässiger Bearbeitungsentgeltklauseln in Darlehensverträgen

Für Verbraucherdarlehensverträge hat der Bankensenat des Bundesgerichtshofs (BGH) durch zwei parallele Urteile vom 13.05.2014 - XI ZR 405/12 bzw. XI ZR 170/13 und durch zwei weitere, bestätigende Parallelentscheidungen vom 28.10.2014 – XI ZR 348/13 bzw. XI ZR 17/14 formularmäßige Klauseln über die Erhebung eines Bearbeitungsentgelts in Darlehens­verträgen zwischen einem Kreditinstitut und einem Verbraucher unwirksam erklärt.